Carla und Luca hoffen auf Finaleinzug bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften

Ab morgen bis Sonntag, d.h. vom 21. bis 24. Juni finden auf dem Essener Baldeneysee die Deutschen Juniorenmeisterschaften im Rudern statt. Vom RC Sorpesee gehen 2 Talente an den Start: Carla Schmidt startet in Renngemeinschaft mit ihrer Partnerin Maren Jäger vom Bessel RC Minden im B-Juniorinnen-Leichtgewichts-Doppelzweier, Luca Di Lillo geht im Leichtgewichtseiner der B-Junioren auf die 1500-Meter-Strecke. Die letzten Wochen vor dem Saisonhöhepunkt waren hart für die jugendlichen Ruderer. Wenn keine Regatta anstand, wurden Trainingslager am Sorpesee oder in Minden absolviert. Letztendlich sollen sich die Mühen dann aber in Essen auszahlen. Carla Schmidt konnte im Doppelzweier bereits zwei Mal zeigen, dass eine Finalteilnahme möglich ist. Bei den Internationalen DRV-Juniorenregatten in Köln und Hamburg wurde sie mit ihrer Partnerin jeweils sechste. In Köln war es der knappe letzte Platz von sechs Booten im A-Finale, in Hamburg wurde man bei den 5-Boote-starken Feldern ins B-Finale gesetzt. Dieses konnte aber deutlich gewonnen werden, und auch im A-Finale hätte die Zeit einen Platz im mittleren Bereich bedeutet. Trainer Emil freut sich seit Wochen über eine merkliche Steigerung nach jeder Trainingseinheit: „Die beiden haben gut zusammen gefunden sich immer weiterentwickelt. Bei der ersten Regatta dieses Jahr in Bremen mussten sie noch Lehrgeld zahlen, seitdem geht es stetig aufwärts.“ Außerdem in Essen am Start liegt Luca Di Lillo. Auch er hat sich schon über die Wintermonate auf das Saisonhighlight vorbereitet und die letzten Wochen auf dem Sorpesee genutzt, um in Essen fit zu sein. Bisher mangelte es noch an Vergleichen auf dem Wasser, es wird also ein spannender Wettkampf für die Rudersportler des RC Sorpesee. Viel Erfolg!

Print Friendly, PDF & Email