4 Finisher über die Mitteldistanz beim Indelandtriathlon

Am vergangenen Sonntag gingen 4 Athleten über die Mitteldistanz beim Indelandtriathlon in Aldenhoven an den Start. Geschwommen wurden die 1,9 km im Blausteinsee bei Eschweiler, die abgesperrte Radstrecke durch die beeindruckende Tagebau-Landschaft – inklusive Durchfahrt durch den Tagebau Inden – war mit den 3 knackigen Anstiegen (10%) nicht nur flach. Zweimal musste die Radrunde absolviert werden, damit die 88 km zusammen kamen. Die vier Laufrunden führten durch Aldenhoven, wo die Athleten mit Musik bei Laune gehalten wurden, ein Teil der Laufstrecke führte durch eine einsame Felderlandschaft, z.T. über Schotter, wo bei den recht warmen Temperaturen die Hitze stand. Nach 20 km durfte man auf den roten Zielteppich abbiegen.

Ralf kam als erster Schwimmer seiner Startgruppe aus dem Wasser, aber danach konnte er dieses Jahr leider nicht an seine Leistung aus dem Vorjahr anknüpfen. Seine Vorbereitung lief nicht optimal. Nach der ersten Laufrunde überlegte er bereits das Rennen zu beenden, wurde aber von Sabrina auf die 2. Laufrunde mitgenommen und auf der 3. Runde von Michael, so wurde das Aufgeben verhindert 😉 und er war froh am Ende gefinisht zu haben.

Stephan war der schnellste von den Vieren, er lieferte ein starkes Rennen ab. Blieb aber durch die Hitze beim Laufen auch unter seinen Möglichkeiten, aber deutlich unter der 5 h – Marke.

Michael und Sabrina haben diese Mitteldistanz als Vorbereitung für die angestrebte Langdistanz im Spätsommer genutzt. Beide lieferten einen guten Wettkampf unter diesen Bedigungen ab und können jetzt noch fleißig bis zum Saisonhighlight trainieren. 😉

Ein schöner Wettkampf mit einer geselligen Runde, die auf jeden Fall viel Spaß hatte!

 

Gut erholt konnte Ralf heute auf seiner Hausstrecke beim Sommerabendlauf um den Sorpesee den 5. Platz in seiner Altersklasse erreichen. Es läuft wohl doch… 😉

 

Print Friendly, PDF & Email