Sorpesee-Ruderer beenden Regattasaison auf der Ruhr in Kettwig

15 Ruderer vom Sorpesee nahmen am 15./16. Oktober in 3 verschiedenen Booten am 26. Kettwiger Herbstcup auf der Ruhr in Essen teil. Bei der letzten Regatta des Jahres geht es an beiden Tagen über 4 verschiedene Strecken. Am Samstag wurde zunächst bei Nieselregen das Rennen über 2500 Meter gestartet. Zum 750-Meter-Kurzstreckenrennen am Nachmittag kam dann aber bereits die Sonne zum Vorschein, die dann auch Sonntagmorgen bei der 4000-Meter-Langstrecke und nachmittags beim 250-Meter-Sprint für allerbestes Herbst-Ruderwetter sorgte.

Die in Renngemeinschaft mit Kreuznach, Dortmund und Hamm startende Annika Hofmann wurde Gesamt-Dritte im Frauen-Gig-Doppelvierer mit Steuermann (3./3./2./3.).

Im Mixed-Doppelvierer mussten sich Helga Wortmann, Amelia Hofmann, Luca Di Lillo und Hannes Loerwald auf allen Strecken knapp der Renngemeinschaft RGM Angaria / Deutscher RC Hannover geschlagen geben. 

Emil Putz konnte im Master-Mixed-Gig-Doppelvierer mit Ruderern aus Kettwig, Hamm und Crefeld alle Rennen gewinnen und ist damit „Herbst-Cup-Sieger 2016“ und Besitzer des begehrten Herbst-Cup-Siegershirts. 

Die kurzfristig gebildete Mannschaft mit Stefan Feldmann, Jan Güldner, Lothar Schulte, Tom Snelinski, Gerd Loerwald, Elias Schüttler, Thomas Kemper, Sebastian Papenkort und Steuermann Nico Kemper erreichte als einzige Vereinsmannschaft im Rennen der Männer-Achter, LG II den überraschend guten 4. Platz (4./5./3./4.). Gerade auf den Langstrecken konnten die Ruderer Zeit gutmachen, sodass am Ende sogar die drittbeste Gesamtzeit auf den Wertungslisten zu lesen war. 

Nach diesem Regatta-Erlebnis geht das Regattateam der Junioren und Masters-Ruderer nun mit einem schönen Abschluss in die Wintersaison.

{gallery}/stories/Inhalte/Rudern/2016/herbstcup{/gallery}

 

Print Friendly, PDF & Email