Michael Stracke finished seine erste Mitteldistanz

Am Sonntag fand bei sommerlichen Temperaturen der Wasserstadt-Triathlon im Stadtteil Limmer von Hannover statt. Ralf Gräser und Michael Stracke gingen an den Start, obwohl die Vorbereitung sehr holprig war, Corona und weitere Infekte haben bei beiden Athleten das Training immer wieder unterbrochen, waren sie sehr zuversichtlich und motiviert.

Aufgrund der warmen Wassertemperaturen von über 23°Grad durften die 1900m nicht im Neoprenanzug geschwommen werden. Das Schwimmen ist nicht unbedingt die stärkste Disziplin von Michael, er absolvierte die Strecke aber trotz „Zizackkurs“ in einer guten Zeit von 00:46:25 h . Ralf, einer unserer stärksten Schwimmer benötigte nur 00:34:57 h.

Für die knapp 90 km lange Radstrecke hatten sich die Männer viel vorgenommen. Die Strecke ist zwar flach und läßt auf schnelle Zeiten hoffen, aber es gibt ja noch den verflixten Gegenwind…     So wurde die angestrebte Pace gebremst. Michael beendete das Radfahren nach 2:59:33 h und Ralf, den am Ende schon Magenprobleme plagten, nach 3:03:09 h.

Die Vereinskollegen gingen den Halbmarathon noch gemeinsam an, aber Ralf musste leider aufgrund seiner Beschwerden aufgeben. Michael lief die este Runde noch im angestrebten Tempo, auf der zweiten Hälfte der 21 km ließen die Kräfte aber nach und die Hitze machte die Bedingungen nicht leichter. Überglücklich, die erste Mitteldistanz absolviert zu haben, überquerte Michael die Ziellinie nach 06:01:49 h.

 

Print Friendly, PDF & Email