Ligastarts in Altena und Saerbeck: Es gibt so Tage…

Turbulente Ligastarts in Altena und Saerbeck: kurzfristige Ausfälle und zuviele Schwimm – und Radrunden, dazu Temperaturen von etwas mehr als 10 Grad…doch am Ende gab es dennoch Grund zur Freude. Das ist das Resumee der Ligateams über die Wettkämpfe am Wochenende. Zunächst der Bericht der Mädels:

Regionalliga Frauen, 27 Teams, 81 Starterinnen, RC Sorpesee: 
Platz 9 über die Kurzdistanz (1000m Schwimmen – 38km Rad – 10km Laufen)

In Altena wollte es gar nicht hell werden, diesig und kalt war es. Die Stimmung der Mädels wurde auch nicht besser als Anke beim hektischen Schwimmstart eine Schwimmrunde(100m) und Annette wegen Tachoausfall gar eine Radrunde (10km) zuviel absolvierten. So lag es an Helga, die ein beherztes Rennen ablieferte, für den „Ausreißer“ nach oben zu sorgen. Am Ende sprang ein 9. Gesamtplatz heraus, nach zwei Wettkämpfen liegt das Team auf Platz 6. So gab es am Ende doch noch strahlende Gesichter…

Helga Wortmann, Platz 25 in 2:18,10 Stunden,
Annette Schulte-Pieper, Platz 44 in 2:23,57 Stunden,
Anke Gerling, Platz 49 in 2:25,06 Stunden.


Verbandsliga Männer, 18 Teams, 72 Starter, RC Sorpesee 
Platz 6 über die Kurzdistanz (1500m Schwimmen – 35km Rad – 10km Laufen)

In Saerbeck fing der Wettkampf mit einem Nackenschlag am Vortag an: Guido  meldete sich verletzt ab! Sein verstauchter Fuß machte einen Start unmöglich. Matthias, der nach seiner Langdistanz vor 5 Wochen grad erst wieder im Aufbautraining steht, stellte sich sofort als 4. Starter zur Verfügung. Keine einfache Aufgabe sich so kurzfristig auf einen Start vorzubereiten aber Matthias machte seine Sache sehr gut und so konnte das Team einen 6. Gesamtplatz erkämpfen. Nach drei Ligastarts belegt der RCS Platz 3, ist also weiterhin auf Aufstiegskurs!

Hubertus Beltermann, 15. Platz in 1:55,07 Stunden,
Thomas Schulte Pieper, 16. Platz in 1:55,16 Stunden,
Benny Liening, 41. Platz in 2:01,39 Stunden,
Matthias Cramer, 57. Platz in 2:06,45 Stunden.

Print Friendly, PDF & Email