Albracht und Tigges erfolgreich beim Ironman 70.3 in Duisburg – Mechthild sichert sich souverän den 2. Platz in ihrer Alterklasse

Bei besten Wetterbedingungen fand am 28. August zum 2. Mal der Ironman 70.3 in Duisburg statt. Über 2000 Athleten gingen über die Mitteldistanz an den Start. Einen Tag vor dem Start muss man sich spätestens seine Startunterlagen abholen und bereits mit dem Bike einchecken. Auf dem Eventgelände kann man natürlich auch noch shoppen gehen und typische Ironman-Dinge erledigen… 😉 Mit sovielen Athleten herrscht schon eine besondere Atmosphäre, selbst bei einer Mitteldistanz.

Find your Name!

Die 1,9 km lange Schwimmdistanz wurde auf der Regattastrecke des Sportparks Duisburg zurückgelegt. Da es es einen Rolling Start gab, d.h. es wurden alle 4 Sekunden 2 Athleten ins Wasser geschickt, kam es nicht zu dem üblichen Gerangel wie bei einem Massenstart. So konnten beide Damen des RC Sorpesees schnell ihren Schwimmrhythmus finden und sich auch noch gut an den Leinen der Regattastrecke orientieren.

Die 90 km lange Radstrecke führte durch die Teile der Stadt Duisburg. Von der historischen Brücke der Solidarität ging es dann entlang des Rheines Richtung Moers und wieder zurück. Dieser Radkurs wurde 2 mal absolviert.  Sowohl Mechthild , als auch Sabrina lieferten neue Bestzeiten beim Radfahren ab.

Die Laufstrecke führte um die Regattabahn und den angrenzenden Bertasee. Die 7 km lange Runde musste 3x bewältigt werden. Einige Menschen sorgten für gute Stimmung und auch die ganzen Helfer an den Verfplegungsstellen feuerten die Athleten an. Der beeindruckende Zieleinlauf nach 21,1 km endete in der „Schauinsland-Reisen-Arena“ , dem Stadion des MSV Duisburg. Wieviel Körner dann am Ende noch übrig sind, ist immer schwierig einzuschätzen. Beide konnten noch gute Halbmarathonzeiten laufen, natürlich wäre „Frau“ noch gerne etwas schneller gewesen 😉

Mechthild und Sabrina sind sehr zufrieden und können auf ein ereignisreiches Triathlonevent zurückblicken.

Für Mechthild sollte ja eigenlich der Ironman 70.3 in Dresden das Highlight werden, da dieser kurzfristig abgesagt wurde, hat sie auf Duisburg umgemeldet. Dafür wurde sie mit dem 2. Platz in ihrer AK belohnt. Was für ein tolles Ergebnis und Erlebnis!!! Herzlichen Glückwunsch.

Mechthild auf dem Treppchen

 

 

Zeitgleich startete Ralf Gräser über die Kurzdistanz beim Triathlon Riesenbeck. Aufgrund einer Erkältung konnte er nicht optimal trainieren. Mit seiner Schwimm- und Radzeit war Ralf zufrieden, das Laufen war recht zäh und er konnte nicht im gewohnten Tempo laufen. Ralf war aber trozdem zufrieden und glücklich gefinisht zu haben. Mit 02:32:21 h belegte Ralf den 4. Platz in seiner AK.

 

Print Friendly, PDF & Email