RCS-Ruderer aller Altersklassen auf dem Werdersee erfolgreich

Alle RCS-Teilnehmer bringen eine Siegermedaille mit an den Sorpesee

Mit der großen Bremer Ruderregatta auf dem Werdersee starteten nun auch die Masters in die Rudersaison. So konnten die RCS-Ruderer bei bestem Ruderwetter in allen Altersklassen Medaillen gewinnen.

Bei der letzten Bremer Ruderregatta 2019 wurden die Ruderer noch von Schneeschauern überrascht, in diesem Jahr zeigte sich das Wetter den vielen Aktiven aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland gegenüber aber von der besten Seite. 2 Tage Ruderwetter wie bestellt und mit dabei Ruderer vom RCS in den Altersklassen von den B-Junioren bis zu den Masters.

Den Beginn machte Leichtgewicht Magnus Gregoreck bei den B-Junioren. Er konnte an beiden Tagen seine Einer-Rennen gewinnen, musste sich im Doppelvierer in Renngemeinschaft mit weiteren Ruderern vom Stützpunkt Dortmund allerdings mit Rang 4 und 5 zufrieden geben. Bei den „schweren“ sammelte Tarek Ennasiri weitere Erfahrungen bei den B-Junioren und konnte in der Leistungsgruppe 3 auch einen ersten Sieg einfahren. A-Juniorin Klara Oenings konnte in den Leistungsgruppen 1 und 2 jeweils einmal gewinnen und einmal auf den zweiten Platz fahren.

Bei den Seniorinnen ging Leichtgewicht Lara Rosenstengel in der offenen und der U23-Klasse an den Start. In beiden Rennen konnte sie sich souverän durchsetzen und im Anschluss am Siegersteg anlegen.

Emil Putz und Tom Snelinski vertraten die RCS-Farben bei den Masters-Rennen über 1000m. Hier siegte Tom im Einer der AK MDA 27. Emil Putz siegte mit Partner Wilken von Behr vom Ratzeburger RC an beiden Tagen im Doppelzweier der AK MDA 65 gegen das Boot vom Nordschleswigen Ruderverband und zusätzlich im Doppelvierer gegen Renngemeinschaften aus Bremen und Oldenburg.

Print Friendly, PDF & Email