Thomas-Gottschalk-Feeling am Sorpesee

Co-Trainer Tepe und seine Ticketwette… Foto: Ralf Litera

Wer erinnert sich nicht an die schönen Samstagabende mit Thomas Gottschalk und seiner Sendung Wetten, dass…? RCS-Co-Trainer Linus Tepe hatte genau das im Kopf, als ihm eine Idee kam, die schwere Zeit der zuschauerfreien Spiele für seinen Club zumindest finanziell erträglicher zu machen.

Der Co wettet, dass es nicht gelingt, für die nächsten beiden Heimspiele des RC Sorpesee (12.12. gegen VCO Berlin und 19.12. gegen Allbau Essen) insgesamt 425 Geisterspieltickets zu verkaufen. Und zwar im Shop: https://www.geisterspieltickets.de/rc-sorpesee.

Sein Wetteinsatz ist beachtlich: Pro 50 verkaufter Karten seit dem 6.12. bis zum 19.12. spendet er 25€ an den Verein. Maximal aber für 450 Karten…

„Hier weiß ich, dass das Geld in die Förderung des Nachwuchses geht. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, jungen Menschen im Leistungssport eine Perspektive zu geben und sie in ihrer Persönlichkeit und ihrem sportlichen Tun zu stärken“, sagt Tepe über die RCS-Stadtwette.

Wie viele Fans bereits ihren Beitrag dazu geleistet haben, dass Linus seine Wette verliert, ist geheim. „Es sind noch ein paar Tickets Luft nach oben. Natürlich freuen wir uns auch über neue Fans aus ganz Volleyballdeutschland“, schmunzelt er.

Dank des unermüdlichen Einsatzes der Ehrenamtlichen, vor allem von Hallensprecher Kevin Mattig, und RCS-Spielerin Kim Spreyer müssen die Fans nicht gänzlich auf den Auftritt des RCS verzichten.
Denn der Club bietet einen Live-Stream an:
https://www.sporttotal.tv/ma957b5566

Print Friendly, PDF & Email