Sportler informieren sich zu Gefahren des Kaltwasserports

Am Elften im Elften hatte Dr. Thomas Klauke alles andere als eine Büttenrede vorzutragen: Wie jedes Jahr im Herbst waren Interessierte herzlich eingeladen zu seinem Vortrag, der im letzten Winter wahrscheinlich schon indirekt Leben retten konnte. Ruderer des RC Sorpesee konnten einen gekenterten Angler aus dem eiskalten Sorpesee retten.
Ein paar alte Hasen, aber auch einige Jugendliche wurden mit dem Problem „Kaltes Wasser – Lebensgefahr“ konfrontiert. Wann ist Wasser kalt, was mache ich wenn ich reinfalle, wie kann ich mir selber helfen, was kann ich im Vorfeld tun, wie helfe ich Gekenterten, Ertrunkenen oder auch bei trockenen Notfällen,…
Zum Abschluss wurde versucht zwei Puppen wiederzubeleben – leider erfolglos. „Im Ernstfall wissen wir nun aber was zu tun ist!“, resümierten die Teilnehmer.

Print Friendly, PDF & Email