RCS hält die Punkte daheim – Sorpesee gewinnt den Sorpe-Bigge Vergleich gegen VC SfG Olpe

140921 IMG-4208Als Ende des ersten Satzes ein schnell gespielter Aufsteiger der Gäste aus Olpe RCS Kapitänin Kirsten Platte im Gesicht traf und Zuschauern wie Trainergespann für einen Moment den Atem stocken ließ, war die verblüffende Reaktion wohl bezeichnend für den gesamten Volleyballabend im Schulzentrum Sundern. Kurz schüttelte sich die Mannschaftsführerin des RCS hob die Hand frei nach dem Motto „Alles ok, weiter geht´s!“ in Richtung der besorgten Gegenspielerin und fixierte den nächsten Ball. Der RC Sorpesee war ein „Steh-Auf-Männchen“ und als solches auch von einer überaus kämpferischen Mannschaft aus Olpe nicht zu stellen. So lautete das Ergebnis am Ende eines begeisternden Volleyballabends 3:0 für die Gastgeberinnen und der RC Sorpesee schaffte es mit einer phasenweise tollen Leistung weitere Punkte im Ligabetrieb der dritthöchsten Spielklasse zu erkämpfen.
Schon die ersten Punkte in der prall gefüllten Halle des Schulzentrums Sundern wiesen den Weg für das überaus motivierte RCS-Team. Eine schnelle Führung des Gastes aus Olpe konterte die glänzend aufgelegten Lara Drölle und Katharina Schulte-Schmale mit starken Aufschlagserien, so dass Olpe ab dem 11:3 kontinuierlich einem Rückstand hinterherlaufen musste. Da der Block um Nicole Freiburg und die Diagonale Lena Vedder in dieser Phase gut stand, konnten die Gäste um Coach Michael Jürgens keinen entscheidenden Boden gutmachen. Leonie Hoffmann wurde bei ihrer Einwechslung ihrem Ruf gerecht und wirbelte über die Außenposition, als habe sie nur darauf gewartet endlich ins Geschehen eingreifen zu können. Kurzum der RCS spielte einen starken Streifen und konnte die SfG immer wieder zum Reagieren zwingen. Mit 25:11 ging der erste Durchgang verdient an das Team um den taktisch bestens präparierten Linus Tepe.
141004 IMG 4413Im zweiten Durchgang dann entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Olpe drehte auf und der RCS musste dem hohen Anfangsniveau etwas Tribut zollen. Einige Abstimmungsprobleme und kosteten den RCS die knappe Führung und Mitte des Satzes schien es als würde Olpe nun das Kommando übernehmen. Der RC Sorpesee aber konterte. Die Annahmeformation, erstmals mit der Doppel-Libera Kombination Lisa Hennecke und Anna Baumeister leistete ganze Arbeit und auch am Netz wurde wieder beherzt zugepackt. Plötzlich war auch der RCS Mittelblock auf den Plan gerufen und Johanna Voß und Kirsten Platte wirbelten die Olperinnen durcheinander. Beim 21:17 hatte sich der RCS etwas abgesetzt, nur um beim 21:20 aber wieder gleichauf mit den Gästen zu sein. In diesem Moment aber folgte der entscheidende Zwischenspurt des Abends und der RC Sorpesee ging unter dem Jubel der fantastischen Sauerländer Volleyballfans aus beiden Lagern mit 25:21 2:0 in den Sätzen in Führung.
Was im dritten Satz folgte wird den RCS Fans wohl noch lange in bester Erinnerung bleiben. Der RC Sorpesee war plötzlich frei im Kopf und die junge Zuspielerin des Abends Lara Drölle nahm das Heft des Handelns in die Hand. Der RCS punktete und trotz aufopferungsvollem Kampfes und taktischer Umstellungen war eine Wende an diesem Abend für die Gäste aus Olpe nicht mehr einzuleiten. Bei 21:10 hatte der RC Sorpesee einen starken Lauf in Punkte umgesetzt und erhielt Applaus auch von den an diesem Abend aus saisontaktischen Gründen noch nicht eingesetzten Verstärkungen aus den Reihen der dritten Mannschaft Henrike Axt, Michelle Henkies und Franziska Richter, die einen tollen Auftritt ihrer Mannschaftskolleginnen mit Jubel quittierten. Olpe zeigte nochmals seine Klasse, holte einige Punkte zurück, musste beim 25:14 aber dennoch drei Punkte am Sorpesee belassen.
Ein Dank ging am Ende wieder einmal an die Tribüne für die tolle Unterstützung in allen Situationen und die Mannschaft ließ es sich nicht nehmen sich im Gespräch mit den Fans auch persönlich zu bedanken. Wer dem RCS auch darüber hinaus zu Seite stehen möchte, kann unter www.mannschaftsfoto-nrw.de für den Ruderclub abstimmen und vielleicht dazu beitragen, dass man unter den ersten 10 Bewerbern in NRW landet.
Für den RCS aktiv: Henrike Axt, Anna Baumeister, Lara Drölle, Nicole Freiburg, Michelle Henkies, Lisa Hennecke, Leonie Hoffmann, Kirsten Platte, Katharina Schulte-Schmale, Franziska Richter, Lena Vedder, Johanna Voß, Physio Anne Schmitz und Linus „Blickkontakt der Woche“ Tepe.

Print Friendly, PDF & Email