Neuer Rudersteg: Ruderer renovieren ihren Steg in Eigenleistung

„Nichts lebt so lange wie ein gutes Provisorium“ – dennoch haben Mitglieder der Ruderabteilung in den letzten Wochen in vielen Arbeitsstunden den mittlerweile 13 Jahre alten und mehrmals provisorisch umgebauten Rudersteg angepasst und auf Vordermann gebracht.

Durch das gestiegene Interesse am Rudern auf dem Sorpesee wurde der vormals parallel zum Ufer liegende Rudersteg vor 2 Jahren um 90° gedreht um beide Seiten zum An- und Ablegen nutzen zu können. Durch die unterschiedlichen Breiten von Zulauf- und Hauptsteg nach dem Umbau bestand leider die Gefahr von Bootsschäden durch nicht ganz perfekte Anlegemanöver. Da auch die Unterkonstruktion über die Jahre langsam reparaturbedürftig geworden war, haben die Ruderer in den letzten Wochen eine Generalüberholung vorgenommen. Ein großer Dank geht dafür an unsere „Lieben Alten“ um Dieter Jortzick, Rainer Weische und Wolfgang Bues, an unseren Metall-Master Thomas Kemper und zahlreiche Mitglieder der (Jugend-) Ruderabteilung, die bei den Vorbereitungen und der Montage geholfen haben.

Print Friendly, PDF & Email