Mit viel Vorfreude in das nächste Heimspiel – DSHS snowtrex Köln zu Gast in Sundern

ST04 KoelnWährend in NRW die Herbstferien laufen, haben die Volleyballerinnen des RC Sorpesee eine mehr als harte Trainingswoche hinter sich gebracht. So wurde noch vor dem spielfreien ersten Ferienwochenende intensiv trainiert, um gut gerüstet in das zweite Heimspiel der noch jungen Bundesligasaison zu gehen. Die Trauben hängen für das Team um Spielführerin Kirsten Platte zwar wieder hoch; „Dann muss man sich halt strecken!“ die logische Antwort auf einen Gegner der Extraklasse im Schulzentrum Sundern. Mit der
Mannschaft der Deutschen Sporthochschule in Köln gibt der amtierende deutsche Hochschulmeister seine Visitenkarte in Sundern ab. Im Kader der Kölnerinnen um ihren Trainer Dr. Jimmy Czimek so klanghafte Namen wie Christine Aulenbrock oder auch die frisch gebackenen Hochschul-Beach-Europameisterinnen Silke Schrieverhoff und Melanie
Preußer. Im Lager der Sauerländerinnen aber ergeben sich ab dem vierten Spieltag auch einige Möglichkeiten, die gegen einen Gegner wie Köln wie gerufen kommen. Mit Leonie Hoffmann und Vanessa Vornweg sind zwei der jungen Wilden aus der Riege der zweiten Mannschaft nun spielberechtigt. Gemeinsam mit ihren Mannschaftskolleginnen wollen sie alles in die Waagschale werfen und sorgen das erste Mal in dieser Spielzeit für einen vollen Kader auf Seiten des RCS und zudem beste Stimmung im Team. Dass aus der Außenseiterrolle auch guter Volleyball gespielt werden kann, zeigte das Team über weite Strecken in Emlichheim und mit noch mehr Anschub von der Tribüne soll das Kunststück Punkten auch gegen Köln gelingen. Als kleines Schmankerl am Rande spielt am kommenden Samstag auch noch ein Trainer in Ausbildung gegen seinen Ausbilder, zeichnet doch Jimmy Czimek seit einiger Zeit für die Trainerausbildung des DVV verantwortlich. 

Geschenke in die eine oder andere Richtung sind am 17. Oktober ab 19.00 Uhr in der Sporthalle des Schulzentrums Sundern (Berliner Straße 45, 59846 Sundern) aber nicht zu erwarten, dafür aber jede Menge spannender und hochklassiger Volleyballsport in bester Sauerländer Heimspielatmosphäre. Frühzeitig anreisen, einstimmen und Plätze sichern, wenn ab 18.00 Uhr die Sporthalle in Sundern offiziell ihre Tore für die Zuschauer öffnet.

Print Friendly, PDF & Email