Letzte Auswärtschance der Saison – RC Sorpesee gastiert bei Eiche Horn Bremen

Tür zu machen ist gegen Bremen angesagt (RCS Block braucht lange Arme im Duell in der Hansestadt)

Am kommenden Sonntag bietet sich für die jungen Volleyballerinnen vom Sorpesee die letzte Chance der laufenden Spielzeit noch einmal nach Bällen, Sätzen und Punkten in der Ferne zu jagen. Auswärts beim TV Eiche Horn Bremen möchte die Mannschaft mit vereinten Kräften erfolgreich sein und das auch gegen alle schlechten Vorzeichen im Vorfeld. So ist in diesem Jahr auswärts für die RCS Mädels bislang nichts zu holen. „Tolle Touren, coole Unterstützung aber immer ätzend leere Hände!“ bringt Coach Julian Schallow die gemischten Gefühle auswärts auf den Punkt. „Zeit das zu ändern, letzte Chance “ ergänzt Co-Trainer Linus Tepe mit einem Augenzwinkern. Eine weitere Wahrheit ist bei der Mannschaft hängen geblieben:

Volle Emotionen vor hoffentlich blauer Kulisse (RCS Team braucht jeden Support von außen in Bremen)

„Im Hinspiel hatten wir echt ’nen rabenschwarzen Tag und Bremen hat Sahne gespielt!“ fasst Mittelblockerin Franziska Finke die Partie im Schulzentrum zusammen. Beim 0:3 damals war das Team überfordert und machte es Bremen nach eigener Meinung zu leicht. Diesmal ist kämpfen angesagt und das um jeden Ball. Um auch für die RCs Fans eine Chance zu schaffen, das Team in den Norden zu begleiten, setzt der RC Sorpesee auch nach Bremen einen Reisebus ein. Abfahrt ist um 8.45 Uhr an der Freien Schule am See (Ringstraße 51, 59846 Sundern/Langscheid). Für 15€ Unkostenbeitrag kann man dabei sein, wenn die Damen vom See versuchen den Auswärtsfluch zu besiegen und in Bremen Revanche zu nehmen. Anmeldungen zur Tour – solange der Vorrat an freien Plätzen reicht – unter finke.franziska@outlook.com!

Ein Vorgeschmack auf das Wochenende mit einem dicken Dankeschön an Ralf Litera

 

Print Friendly, PDF & Email