Freizeit- und Wettkampfrudern im RCS

Jugendrudern

Rudern soll Spaß machen!

Regattarudern im RCS

Wir versuchen viele Kinder und Jugendliche für den Rudersport zu begeistern. Aus dieser Breitensportgruppe werden dann besonders Begabte und Trainingsfleißige an den Leistungssport herangeführt.

Es werden Jungen- und Mädchenregatten besucht, bei denen man spielerisch Erfahrungen im Wettkampf sammeln kann

Ab 15 Jahren wird es dann etwas ernster.

Bei körperlicher Eignung und Talent wird versucht unsere Ruderkinder an das höchste Niveau des Rennruderns heranzuführen

Als größten Erfolg verbuchte der RCS nach dem 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren von Martin Ullrich und Sebastian Papenkort im Jahr 2002 die Deutsche Jugendmeisterschaft im schweren Vierer ohne Steuermann mit Marc Stübbecke als Schlagmann 2009. Im Zweier-ohne Steuermann konnte er die Vizemeisterschaft gewinnen.

Die Arbeit im Juniorenbereich wird unterstützt durch die Zusammenarbeit mit dem Landesstützpunkt Dortmund und dem Landestrainer NRW.

Frauen-Rudern


Trainingsbeginn bei der Ruder-Frauen

Man sagt:    „Die lachen so oft –  sogar beim Rudern!!!
„Wir stärken auch unsere Lachmuskeln durch Austausch  von Nonsens.“
Man sagt:   „Die entdecken jedes Jahr neue Ruderreviere!
„….Eutin, Norden, Berlin, Bodensee….“
Man sagt:    „Bei denen gibt es keinen Stress!“
„Warum auch?“
Man sagt:    „Neulinge fühlen sich sofort sauwohl!“
„Kommt einfach.“
Man sagt:    „Die machen ihre Frauentour…..an Vatertag!“
„Schtümmt !“
Man sagt:   „Sie wandern auf kreativen Pfaden!“
„Man denke nur an die Geburtstagsständchen!“
Man sagt:    „Jetzt rudern die auch noch Rennboot!“
„Na ja, nicht alle!“
Man sagt:   „Jedes Jahr werden es mehr Frauen!“
„Also,  ans Boot, ihr Mädels, Mütter, Hausfrauen, Jungfrauen (?), Doppel- und Dreifachbelastete!

… und nach dem Rudern: „Noch ´ne Runde schwimmen!“

Wanderfahrten der Frauenabteilung

Ruder-Wanderfahrt im Kirchboot

Höhepunkt in jeder Saison sind für die Ruderfrauen die mehrtägigen Wanderruderfahrten.  Wo wir schon überall waren?

2017 Rüdersdorf
2016 Potsdam
2015 Berlin-Tegel
2014 Berlin-Köpenick
2013 Emden
2012 Friesland/NL -Kirchboot
2011 Schwerin
2010 Storkow/Mark in Brandenburg
2009 Mirow / Mecklenburgische Seenplatte
2008 Bodensee – Kreuzlingen/Konstanz
2007 Berlin-Wannsee
2005 Berlin-Tegelort
2004 Norden – gemischte Ruder/Radtour
2003 Eutin/Schleswig Holsteinische Seen
2002 Werder/Havel
Zwischendurch unternahmen wir diverse Fahrradtouren :
Meppen, Hattingen, Rheine, Billerbeck
1998 Jubiläumsfahrt Lahn
1993 Bremen-Vegesack
1991 DRV-Damen WF Bremerhafen
1990 Hamburg
1989 Alphen a. d. Rjin/Holland
1988 Erste eigene Wanderfahrt mit den Biggesee-Frauen auf der Lahn
1987 Allererste Teilnahme an einer DRV-Damen-WF a. d. Mosel

Masters-Rudern

19 Jahre und schon ist man Senior… im Rudersport.

Ab 27 Jahren kann man an Masters-Wettbewerben teilnehmen. Die Masters sind meist ehemalige Leistungsruderer, die auch im höheren Alter an Regatten teilnehmen möchten.

Das bedeutet :

3-5 x Training pro Woche ist nötig, will man Chancen bei nationalen und internationalen Regatten  haben. Die Teilnahme an diesen Wettbewerben erschließt einen Freundeskreis im In-und Ausland.

Aber Vorsicht – Rudern macht süchtig!

Unsere Masters-Mannschaft umfasst immer mehr Ruderer und sie würden gerne weitere „Nachwuchsveteranen“ in ihren Reihen begrüßen.

Print Friendly, PDF & Email