Heimpremiere in Bundesliga – RC Sorpesee empfängt die Wildcats aus Stralsund

Mannschaft Kraftwerk1Wer nach dem Auftakt in Leverkusen noch an ein langes Verzagen und Zögern der Volleyballdamen vom Sorpesee geglaubt hatte, der sah sich am Sonntag eines Besseren belehrt. Schon einen Tag später hatte das Team die ohne Frage schmerzhafte Auswärtsniederlage bereits verdaut und applaudierte der zweiten Damenmannschaft zum ersten Sieg in der neuen Spielzeit. Nach den Shake Hands und Umarmungen nach dem Spiel richtete sich dann der Blich für die Damen um Kapitänin Kirsten Platte geschwind auf den nächsten Spieltag: Heimspiel gegen Stralsund! Das erste Bundesligaheimspiel, noch dazu das die Berliner Straße in Sundern je zu Gesicht bekommen wird und damit ein großer Moment für Fans, Team und die ganze Volleyballgemeinschaft im Hochsauerland.
Mit dem VC Stralsund stellt sich in Sundern eine Mannschaft vor, das schon in der Vergangenheit zu außergewöhnlichen Leistungen in der Lage war. So gelang dem Team aus dem hohen Norden im vergangenen Jahr, was dem RCS am vergangenen Wochenende verwehrt blieb: ein Sieg in Leverkusen. Die Wildcats um ihren Trainer Andreas Thiel zeigten somit eindrucksvoll ihre Ambitionen in der zweiten Liga eine gewichtige Rolle zu spielen und zu den Spitzenteams zu gehören. In der Vorbereitung zeigten sich die Gäste bissig und angriffslustig und werden dies auch in Ihrem ersten Bundesligaauftritt der Saison 15/16 sein.
Für den RC Sorpesee somit eine schwierige Aufgabe, die die Sauerländerinnen zur Heimpremiere vor der Brust haben. Umso verständlicher, dass das Team um Spielführerin Kirsten Platte eine gewisse Nervosität erst gar nicht verbergen möchte. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Theresa Lübke wird zudem das Team besonders gefordert sein, flexibel Lösungen zu finden. „Am Besten funktioniert dies natürlich mit einer blauen Fanwand im Rücken!“ hofft die Mannschaft aus Langscheid auf die Unterstützung von der Tribüne in Sundern. Vielleicht kann es ja gemeinsam gelingen auch einem zweitligaerprobten Team wie Stralsund die Krallen zu zeigen. Zuschauereinlass am 26.09.2015 in der Halle des Schulzentrums Sundern (Berliner Straße 45, 59846 Sundern) ist um 18.15 Uhr, um sich bis zum offiziellen Spielbeginn um 19.00 Uhr ein genaues Bild der Teams und der Neuerungen in der Halle machen zu können.

Print Friendly, PDF & Email