„Bundesliga meets Youngster“ – Beachevent der ganz besonderen Art am Sorpesee

Bei strahlendem Sonnenschein und unter den Augen zahlreicher Besucher und Sportbegeisterter brachte die Beachwoche in diesem Jahr ein Event der ganz besonderen Art auf den Spielplan. Unter dem Motto „Bundesliga meets Youngster“ spielten die Volleyballerinnen der ersten Damenmannschaft des RC Sorpesee ein Mixed Turnier mit dem jüngsten Nachwuchs des Turniers aus. In gemischten Teams, immer eine Spielerin der „Ersten“ mit meist zwei Youngsters wurde fleißig gepritscht und gebaggert, seltener aber geschlagen. Die frischgebackenen Bundeligaspielerinnen nämlich hatten sehr gut verinnerlicht, worum es bei dem Event gehen sollte und verzichteten auf harte Schläge und hohe Sprünge. Ernsthaft gespielt wurde dennoch, denn beim Warmmachen, der taktischen Spielvorbereitung und dem Einsatz im Sand zogen Kirsten Platte, Katharina Schulte-Schmale, Johanna Voß und Co. alle Register. „Da sollen die Kleinen schon von Anfang an mitbekommen, dass kein Ball kampflos aufgegeben wird!“ fasst Lisa Hennecke, Libera und Abwehrchefin des RCS, vor allem die Abwehrarbeit im Sand zusammen. Im Vordergrund stand aber ganz deutlich der Spaß und den hatten die Beteiligten an diesem Tag nicht zu knapp. Am Ende gab es auch einen Sieger: die „Beach Cats“ setzten sich im Finale in einem engen Dreisatzmatch gegen die „Gestiefelten Muskelkater“ durch. Besonders erfreulich für Nicole Freiburg und Lena Vedder, die mit ihren Teams den Erfolg bei einer Apfelschorle feierten. Aber nicht nur die Siegerteams sondern alle rund um das Turnier waren sich am Ende einig: „Eine rundum gelungene Aktion mit vielen tollen Momentaufnahmen!“

{gallery}stories/Inhalte/Volleyball/2015/beachwoche15_1{/gallery}

Print Friendly, PDF & Email