2. Mannschaft – Verbandsliga 4 Frauen – Drei Punkte aus der Ferne: „Young Ladies 2.0“ entführen 3 Punkte aus Bielefeld

Erfolgreich in Bielefeld den ersten Tabellenplatz erklommen – die „Young Ladies 2.0“

RC Sorpesee II – Telekom Post SV Bielefeld 3:0 (25:17;25:18;25:23)

In der nagelneuen Almsporthalle in Bielefeld spielte das Team um Mannschaftsführerin Melissa Kösling äußerst mannschaftshomogen. Nach einem ausgeglichenen Beginn im ersten Satz konnten sich die Mädels vom Sorpesee durch weniger Eigenfehler und vor allem durch druckvolle Aufschläge systematisch absetzen und den Durchgang klar entscheiden.

Schleppend begann der 2. Satz für das junge Team aus dem Sauerland. Eine immer sicherer werdende Annahme der starken, agilen Lea Fischer und eine hohe Fehlerquote des Gegners hielten die Young Ladies aber im Spiel. Die Spielerinnen von der Sorpe erhöhten folgerichtig den Druck im Angriff und durch eine fulminante Aufschlagserie von Melissa Kösling ging auch dieser Durchgang klar nach Langscheid.

Eigentlich stand der letzte Satz nach einer disziplinierten Aufschlagserie von der gut aufgelegten Zuspielerin Adelina Asolli schon auf Sieg, als die Bielefelder Damen mit starken Aufschlägen konterten und bedeutend effektiver im Angriff agierten. Beim Spielstand von 22:20 für die Heimmannschaft waren die Auszeiten verbraucht aber auch die Young Ladies wieder auf Spur gebracht. Gute taktische Aufschläge von Antonia Brenscheidt und die, über das ganze Spiel zuverlässigen Mittelblockerinnen Marie Grützbach und Leonie Baumeister, setzten das Bielefelder Team stark unter Druck und so konnten mit hervorragendem Teamwork der Satz und die nächsten 3 Punkte nach Hause gefahren werden.

Es waren aktiv:Adelina Asolli, Marie Grützbach, Melissa Kösling (K), Silke Metzler, Emira Asolli, Anna Biggeleben, Antonia Brenscheidt, Hanna Schreiber, Marie Metger, Leonie Baumeister, Lea Fischer und stark anfeuernde Eltern

Print Friendly, PDF & Email